ausgraben

(unreg., trennb., hat -ge-)
I v/t
1. (Vergrabenes) dig up; (Pflanzen) uproot; (Kartoffeln) lift; (Altertümer) excavate; (Leichen) disinter, exhume
2. fig. (Geheimnis etc.) unearth; (alte Fotos etc.) dig out; (wieder) ausgraben (Vergessenes) dredge up
II v/i dig
* * *
to unearth; to excavate; to pull up; to dig up; to dig
* * *
aus|gra|ben
vt sep
to dig up; Grube, Loch to dig out; Altertümer to excavate; (fig) to dig up; (= hervorholen) to dig out; alte Geschichten to bring up
* * *
1) (to get out by digging: We had to dig the car out of the mud.) dig out
2) (to dig up (a piece of ground etc) or to dig out (a hole) by doing this.) excavate
3) (in archaeology, to uncover or open up (a structure etc remaining from earlier times) by digging: The archaeologist excavated an ancient fortress.) excavate
* * *
aus|gra·ben
vt irreg
etw \ausgraben
1. (aus der Erde graben) to dig up sth sep
Altertümer \ausgraben to excavate [or sep dig up] ancient artefacts
eine Leiche \ausgraben to disinter [or exhume] a body
2. (hervorholen) to dig out sth sep
alte Geschichten \ausgraben to bring up sep old stories
* * *
unregelmäßiges transitives Verb dig up; (Archäol.) excavate; dig out <trapped person, avalanche victim, etc.>; disinter, exhume <body, corpse>; (fig. ugs.) dig up; dig up, unearth <old manuscripts, maps, etc.>

eine alte Geschichte wieder ausgraben — (fig.) dig or rake up an old story

* * *
ausgraben (irr, trennb, hat -ge-)
A. v/t
1. (Vergrabenes) dig up; (Pflanzen) uproot; (Kartoffeln) lift; (Altertümer) excavate; (Leichen) disinter, exhume
2. fig (Geheimnis etc) unearth; (alte Fotos etc) dig out;
(wieder) ausgraben (Vergessenes) dredge up
B. v/i dig
* * *
unregelmäßiges transitives Verb dig up; (Archäol.) excavate; dig out <trapped person, avalanche victim, etc.>; disinter, exhume <body, corpse>; (fig. ugs.) dig up; dig up, unearth <old manuscripts, maps, etc.>

eine alte Geschichte wieder ausgraben — (fig.) dig or rake up an old story

* * *
v.
to dig out v.
to excavate v.
to scoop out v.
to unearth v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ausgraben — Ausgraben, verb. irreg. act. S. Graben. 1) Heraus graben, durch Graben heraus hohlen. Einen Baum, einen Stein ausgraben. Eine Warze ausgraben. 2) Durch Graben tief oder hohl machen. Einen Teich ausgraben. Ingleichen, mit dem Grabstichel aushöhlen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausgraben — V. (Mittelstufe) etw., was vergraben ist, aus der Erde herausholen Beispiel: Die Archäologen haben das Skelett eines Dinosauriers ausgegraben. ausgraben V. (Oberstufe) etw., was schon lange vergessen ist, ans Licht bringen Synonyme: beleben,… …   Extremes Deutsch

  • Ausgraben — Ausgraben, 1) A. von Alterthümern; die Versuche, durch Aufgrabung des Erdreichs an früher bewohnten Stätten, des Schuttes alter Gebäude, alter Todtenhügel etc., Reste der Cultur vergangener Zeiten an das Tageslicht zu fördern, sind schon seit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ausgraben — aus·gra·ben (hat) [Vt] 1 etwas ausgraben etwas durch Graben aus der Erde nehmen <eine Pflanze, einen Schatz ausgraben> 2 etwas ausgraben etwas unter vielen anderen Dingen versteckt finden <alte Briefe, Fotos ausgraben> 3 etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausgraben — ausschachten; ausheben; ausbuddeln * * * aus|gra|ben [ au̮sgra:bn̩], gräbt aus, grub aus, ausgegraben <tr.; hat: 1. a) durch Graben aus der Erde holen: die Toten wurden ausgegraben und an anderer Stelle bestattet; Urnen ausgraben. b) durch… …   Universal-Lexikon

  • ausgraben — 1. a) ausbetten, exhumieren, herausholen, hervorholen; (landsch.): ausbuddeln. b) ausschaufeln, bloßlegen, freilegen, freischaufeln, zutage fördern; (landsch.): ausbuddeln. c) ans Licht ziehen, beleben, hervorholen, reaktivieren, wieder aufleben… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausgraben — ausgrabentr 1.mitjmneuerlichBeziehungenanknüpfen.VonderAusgrabungeinesTotenübertragenaufdasWiederfindeneinesaltenBekannten.1900ff. 2.einlangevergessenesTheaterstückwiederaufführen.1920ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ausgraben — aus|gra|ben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Das Kriegsbeil ausgraben \(oder: begraben\) —   Die Wendungen sind umgangssprachlich scherzhaft gebräuchlich im Sinne von »einen Streit beginnen bzw. beenden«: Wegen so einer lächerlichen Kleinigkeit werdet ihr doch nicht das Kriegsbeil ausgraben. Bei einem doppelten Korn und zwei, drei… …   Universal-Lexikon

  • Erziehst du dir ’nen Raben, wird er dir die Augen ausgraben. — См. Не вспоив, не вскормив не сделаешь себе врага …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • das Kriegsbeil ausgraben — zanken (umgangssprachlich); kabbeln (umgangssprachlich); (mit jemandem) ein Hühnchen rupfen (umgangssprachlich); zoffen (umgangssprachlich); mit jemanden ins Gericht gehen (umgangssprachlich); hadern; ausfechten; …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.